INFORMATIONEN FREIZEITHEMD / JACQUARD-HEMDSTOFFE

Jacquardgewebte Hemdstoffe aus ägyptischer Baumwolle



GERMENS lässt einen eigens optimierten und sehr feinen Stoff aus ägyptischer Baumwolle in der Lausitz/Sachsen weben. Durch die Jacquardwebtechnik besitzen sie eine changierende Oberflächen und zeichnen sich durch eine sehr feine, seidige Haptik aus.

Ägyptische Baumwolle mit nur 0,5 % Anteil an der weltweiten Baumwollproduktion gehört zu den besten Rohwaren. Durch die langstapelige Fasern kann ein sehr feines Kompaktgarn gesponnen werden. Die Stoffe knittern dadurch nicht so sehr fühlen sich ein bisschen an wie Seide.


Hemd 063

Detail des GERMENS-Hemdes 063 mit eingewebten Totenköpfen
Hemd 013

gedruckter Farbverlauf auf der Innenmanschette des GERMENS Hemdes 013. Das jacquardgewebte Muster im Stoff ist eine Zeichnung des Künstlers Gregor-T. Kozik
Hemd 061

Kragen mit Metallkragenstäbchentasche des Hemdes 061. Der Stoff ist mit einem gepixelten Muster jacqardgewebt.


Detail mit Perlmuttknopf. Hier sieht man schön das gewebte Wellen-Muster.


Sehr gut zu erkennen ist die feine Stoffstruktur von GERMENS Hemden. Im unteren Bild die Kragenecke mit engen Nähten, welche sich ganz nah an der Kante befinden.


Blick in den Websaal, wo die GERMENS Stoffe hergestellt werden.


In dieser Webmaschine findet gerade die Fertigung eine GERMENS Hemdstoffes statt.