GERMENS-Hemden – Außergewöhnlich auftreten!

01.11.2017 15:59

Das Hemd neu interpretiert

Schlicht, zurückhaltend und gedeckt - so kommt das wohl meist getragene Kleidungsstück des Mannes üblicherweise daher: das Hemd. Zu vielen Gelegenheiten passend, hat man(n) beim Kauf zumeist nur die Auswahl aus einer nie geänderten Farbpalette: weiß, hellblau, grau und schwarz.

In den letzten Jahren hat ein frisches Rosé zwar etwas Schwung in das Hemdenallerlei gebracht, aber viel mehr ist nicht wirklich passiert. Zumindest zeigt das ein Blick auf die Verkaufsflächen der Herrenabteilungen in Kaufhäusern und Modeketten und auf die Angebotspalette der meisten Herrenausstatter. Wer es extravaganter und auch bunter mag, bleibt nicht selten mit seinem Geschmack allein auf weiter Flur.
langweilige Hemden in weiß, hellblau und grau

Das klassische Hemd in weiß, hellblau und grau

Germens Gründer Gregor-T. Kozik und René König

Die beiden Gründer von GERMENS - Gregor-T. Kozik und René König
Foto: Dirk Hanus

Allerdings muss man(n) nicht gleich einen Shopping-Trip nach Paris, Rom oder Mailand ins Auge fassen, um wirklich ausgefallene Hemdenkreationen zu erwerben. Denn auch die gute alte "Made-in-Germany"-Qualität lässt sich gekonnt mit einem kosmopolitisch-extravagantem Kleidungsstil verbinden.

Den Beweis hierfür hat längst René König angetreten. Gemeinsam mit dem Künstler Gregor-T. Kozik gründete er 2010 das Label GERMENS. Im Herzen von Sachsen, in Chemnitz, vertreibt der kreative Designer exclusive Hemden-Kreationen für Herren, die ihresgleichen suchen - in Farbe, Muster, Gestaltung und Verarbeitung.
Germens Hemd Orinoco

Hemd Orinoco
Foto: Dirk Hanus

Liebhaber bunter Drucke auf ihren Oberteilen werden in den GERMENS Kollektionen ebenso fündig wie feinsinnige Kunstliebhaber, die auch mit ihrem Outfit eine Hommage an diesen kreativen Prozess zelebrieren möchten.

Die außergewöhnlichen Hemden von GERMENS - so der Name des Modelabels von René König und Gregor-T. Kozik - sind das kleine Quentchen Luxus im Alltag, für das man(n) weder verreisen noch auf irgendeine Art und Weise schweißtreibend aktiv werden muss.

Wer sich prinzipiell mit schönen Dingen umgibt, wird ein GERMENS-Hemd wie eine zweite Haut wahrnehmen und die Attribute eines solchen Modells schnell zu schätzen wissen: feinste Stoffqualitäten, außergewöhnliche Drucke, eine Kragenkerbe und Schrägmanschetten, die - zumeist - farblich abgesetzt sind.
Germens Hemd Jing Jong

Hemd Jing Jong
Foto: Dirk Hanus

Die feine GERMENS-Qualität zeigt sich auch in vielen kleinen Details: Nähte mit engen Stichen, knapp an der Kante, die edel wirken und sehr haltbar sind, zeugen von einer längeren und aufwendigeren Verarbeitung. Hochwertigkeit zeichnet auch die Ärmel aus, die serienmäßig durch eine Ärmeleinsatznaht gefasst und innen mit einem Paspellierband aus schräggeschnittenem GERMENS-Stoff ausgestattet werden.

Edelstahl-Kragenstäbchen und mit Stiel angenähte Knöpfe komplettieren ein GERMENS-Hemd, das ausschließlich aus einem eigens optimierten und sehr feinen Stoff aus ägyptischer Baumwolle in der sächsischen Lausitz gewebt wird.
Das ausnahmslos Besondere an den modischen Edelmodellen aus Mitteldeutschland dürfte aber die Verbindung von Kunst und Kleidung sein. Eine Philosophie, der sich die GERMENS-Macher - selbst Freunde schöner Kunst und kreativ-schöpferisch tätig - von Anfang an verschrieben haben.

Der Zusatz "Artfashion" ist bei den hochwertigen Hemden aus dem Hause GERMENS denn auch wörtlich zu nehmen. So entstehen durch renommierte und aufstrebende Künstler mittels unterschiedlicher Techniken ausgefallene Motive, die als Vorlage mit Hilfe des technisch sehr aufwendigen und über Jahre ausgefeilten Textildrucks auf den Stoff aufgebracht und in Form limitierter Hemden aufgelegt werden.
Kunstwerke aus Stoff, die mit den Jahren eine erhebliche Wertsteigerung erfahren können. Jedes dieser Hemden ist auf 99 Stück bzw. 33 Stück limitiert. Ein beigefügtes Zertifikat mit der Originalsignatur des Künstlers sowie die Hemdnummer unterstreichen den exklusiven Produktcharakter.

Der Künstler wird so zum Hemddesigner und der GERMENS-Kunde zum Besitzer eines weltweit einzigartigen Kleidungsstücks - mehr Individualität geht nicht!
Lassen Sie sich am Beispiel des Designs von Künstler Marcel Walther doch einfach einmal auf dessen Philosophie ein - nicht zuletzt deshalb, weil bestimmt auch Sie zu den Themen "Luxus" und "Zeit" eine ganz persönliche Sichtweise haben.

Seine eigene Haltung dazu hat Marcel Walther in Form eines ausgefallenen Hemdes zum Ausdruck gebracht - es trägt den Namen "LUXUS ISST ZEIT" und besticht durch eine auffällige Musterung und kräftige Farben. Ein Unikat, das seinesgleichen sucht - typisch GERMENS eben! Infos und Preise zu "LUXUS ISST ZEIT" finden Sie hier.

Alle Germens Hemden finden Sie hier.

GERMENS artfashion

FIRST CLASS BUT DIFFERENT